Artikelwahl

Hier wird Ihnen der ausgewählte Artikel aus unserem Archiv angezeigt.


Titel:

Erkältung - Wettlauf mit der Zeit

 

Kaltnasse Witterung, zu trockene Heizungsluft, nieselnde und hustende Mitmenschen: Im Herbst und Winter haben es Viren und Bakterien besonders leicht, unser Immunsystem k.o. zu setzen. Wie man rechtzeitig vorbeugt und was hilft, können Sie in unserer Löwen-Apotheke-Oker schnellstens erfahren. Hat es einen tatsächlich erwischt, sind oft die ersten Stunden entscheidend.

Dabei gilt: Vorbeugen ist wie immer besser als heilen. Unser Team in der Löwen-Apotheke-Oker empfiehlt:


-
         Witterungsgemäße Kleidung tragen.
-
         Insbesondere darauf achten, dass die Füße warm sind.
-
         Weil zu trockene Heizungsluft die Schleimhäute austrocknet sollten gegebenenfalls Luftbefeuchter aufgestellt werden.
-
         Viel trinken (2 – 3 Liter/Tag).
-
         Gehen Sie häufig an die frische Luft (Spaziergänge); achten Sie auf ein gut gelüftetes Schlafzimmer. 

 

Natürlich können Sie auch mit Medikamenten vorbeugen. Pflanzliche Immunstimulanzien wie Echinacea-Extrakte, rechtzeitig und regelmäßig eingenommen, stärken körpereigene Abwehr.

 Sofortmaßnahmen

 Und wenn es Sie trotzdem erwischt hat? Dann kann eine sofortige und gezielte Reaktion den „Totalausfall“  verhindern – die Stunden nach dem ersten Nieser sind oft entscheidend: Viel, viel trinken! Das regt den Stoffwechsel an, schwemmt die Erreger regelrecht aus dem Körper und verflüssigt Schleim. Wer Probleme mit der Flüssigkeitsmenge (Akutfall 3 – 4 Liter täglich) hat, kocht sich den gleich Kannenweise, stellt den gefüllten Becher oder das Wasserglas ständig in Griffnähe und lässt sich eventuell von Bürokollegen oder Familienmitgliedern an Trinken erinnern. Ein heißes Wannenband – am besten mit ätherischen Ölen (Eukalyptus, Rosmarin, Thymian) – ist ebenfalls sehr effektiv: Die Erkältung wird regelrecht ausgeschwitzt. 10 bis 15 Minuten genügen, sonst wird der Kreislauf zu sehr belastet.

Vitamin C wehrt als Radikalfänger aggressive Schauerstoffverbindungen ab und ist bei drohenden Erkältungen besonders wichtig. Die empfohlene „Akutdosis“ von etwa 1 Gramm täglich entspricht ca. 2 kg Zitronen oder Orangen, 1,5 kg Kiwis oder 0,4 l Sanddornsaft. Entsprechende Vitaminpräparate vereinfachen die Aufnahme selbstverständlich. Fragen Sie uns nach sinnvollen und preisgünstigen Arzneimitteln.

 Bei den Erkältungspräparaten sind zwei Arten zu unterscheiden:

Die einen wirken gegen die jeweiligen Einzelsymptome bei Husten, bei Schnupfen oder bei leichten bis mäßig starken Schmerzen und Fieber. Wir in der Löwen-Apotheke-Oker empfehlen Ihnen in aller Regel diese Einzelpräparate. Nur in Ausnahmefällen sollten Sie auf die zweite Gruppe zurückgreifen: die Kombinationspräparate. Gerne geben wir Ihnen  Ihre Auskunft, was für Sie am besten ist. 

 Ihr Apotheker Jens Kloppenburg und Team.



Folgende Artikel sind abrufbar:

1. Neu CMD Naturkosmetik
2. Bilder von Tag der Apotheke am 24. Mai 2012
3. KINDERCLUB - werdet Mitglied in unserem Kinderclub
4. Qualitätsmanagement zu Ihrer Sicherheit
5. Unterstützung des SV-Rammelsberg
6. Tag der offenen Tür 2009
7. Trockenes Auge
8. 1-2-3: Durchfallfrei
9. Erkältung - Wettlauf mit der Zeit
10. Heilpflanzen - wertvolle natürliche Heilmittel
11. So beugen Sie Mangelernährung im Alter vor