Artikelwahl

Hier wird Ihnen der ausgewählte Artikel aus unserem Archiv angezeigt.


Titel:

So beugen Sie Mangelernährung im Alter vor

 

Etwa 80% der älteren Menschen in Kliniken und Pflegeheimen sind mangelernährt.
Dies muss nicht sein.
Mit einem ausgewogenen Speiseplan lässt sich bedarfsgerechte Ernährung auch bei älteren Menschen gewährleisten.

Wie sollte Ernährung im Alter aussehen?
 

 Die Ernährung älterer Menschen sollte regelmäßig und
 abwechslungsreich  sein. Täglich sollten 30 – 35 Kilokalorien
 pro Kilo Körpergewicht zugeführt werden. 4-6 appetitliche
 Mahlzeiten am Tag und reichlich Getränke sind ideal.
 Bei einem Körpergewicht von 70 Kg entspricht sie einer
 Energiezufuhr von  2100–2450 Kilokalorien.
 

 Wichtig dabei: Der Bedarf an Eiweiß und Vitaminen steigt.
 

 

 Was soll wie oft auf den Speiseplan?
 

Um den Bedarf an Energie, Eiweiß, Vitaminen und Mineralstoffen zu decken, sollte der Speiseplan so aussehen:

·       
Täglich 3 – 4 Scheiben Brot ( ca. 150 – 200g) oder 2 –3 Brötchen, am besten aus Vollkorngetreide
·        Täglich 2 –3 Teile Obst
·       
Täglich  1 großer frischer Salat
·       
Täglich 1 große Portion Gemüse
·        Täglich 1 große Portion Kartoffeln, Reis oder Nudeln
·        Täglich Milchprodukte (mindestens 2 Scheiben Käse und 1 Becher Joghurt oder Milch)
·        Täglich 1 Esslöffel Salatöl ( z.B. Oliven- oder Rapsöl)
·        Täglich 1 Esslöffel Zubereitungsöl ( z.B. Sonnenblumen- oder Maiskeimöl )
·        Täglich 1 Esslöffel Butter und 1 Esslöffel Diät- oder Reformmargarine
·        2-mal wöchentlich Seefisch
·        2 bis 3-mal wöchentlich ein gut durchgegartes Hühnerei
·        2 bis 4-mal wöchentlich Fleisch oder Geflügel, pro Woche 2 – 3 Scheiben Wurst
·        wenig Süßigkeiten
·        kein bis wenig Alkohol
·        täglich 4 Tassen Tee, 1 Glas Gemüsesaft, 1 Glas Obstsaft und 4 Gläser Mineralwasser
 

Pürierte Kost bei Kau- und Schluckstörungen 

Erschwerten Kau- und Schluckstörungen die Nahrungsaufnahme, sind angedickte oder breiartige Speisen und Getränke wichtig.
Faserreiche Gemüsesorten und Fleisch bereiten den Betroffenen größte Schwierigkeiten.
Sie sind auch nur schwer zu einer gut schluckfähigen Masse zu verarbeiten. Eine Alternative bieten Instant- oder Fertigprodukte.

Bilanzierte Trink- und Zusatznahrung

Ist eine ausreichende Ernährung durch normale Mahlzeiten nicht möglich, sollte mit bilanzierte Trink- und Zusatznahrung ergänzt werden.
Es stehen eine Vielzahl von Bedarfsdeckenden Nahrungen zur Verfügung, die je nach Krankheitsbild oder zusätzlichen Nährstoffbedarf eingesetzt werden können.

Unser Team der Löwen-Apotheke-Oker steht gern für weitere Fragen zur Verfügung



Folgende Artikel sind abrufbar:

1. Neu CMD Naturkosmetik
2. Bilder von Tag der Apotheke am 24. Mai 2012
3. KINDERCLUB - werdet Mitglied in unserem Kinderclub
4. Qualitätsmanagement zu Ihrer Sicherheit
5. Unterstützung des SV-Rammelsberg
6. Tag der offenen Tür 2009
7. Trockenes Auge
8. 1-2-3: Durchfallfrei
9. Erkältung - Wettlauf mit der Zeit
10. Heilpflanzen - wertvolle natürliche Heilmittel
11. So beugen Sie Mangelernährung im Alter vor